große Unterstützung, mit vielen Fallbeispielen, Anregungen und Entscheidungshilfen

Wenn die Eltern plötzlich alt sind

Birgit Lambers: Wenn die Eltern plötzlich alt sind

Kösel, ISBN 9783466346486



Birgit Lambers beleuchtet umfassend, wie man seine alten Eltern hilfreich zur Seite stehen, sie in einem Umfang, den man selber wählt und der einen nicht an seine Grenzen bringt, pflegen kann, ohne sich selber zu überfordern. Durch die hohe Lebenserwartung kann die Notwendigkeit der Pflege über viele Jahre andauern und das, was zu Beginn machbar schien nicht für längere Zeit durchzuhalten sein, nicht nur, weil sich ja auch die Pflegenden oft schon im Rentenalter befinden oder mit Beruf und eigener Familie ausreichend Stress und Belastung finden.

Wie nun den geeigneten Weg finden, sich nicht aufzureiben und zu erkennen, wieviel man geben will oder kann? Anhand zahlreicher Fallbeispiele, Check- und Symptomlisten erkennt man seine eigene Situation und erhält Verständnis für etliche „Eigenarten“ oder besonderen Sichtweisen der Alten, die vielleicht sonst nur nerven oder abstoßen, z.B. über Hygiene, Sinneswahrnehmung, Umgang mit Geld oder der Ablehnung, Fremde in die eigene Wohnung zu lassen.
Ganz besonders gut haben mir in diesem Zusammenhang die Darstellungen gefallen, die aufzeigen, dass wir vieles bei Alten anders bewerten, z.B. den Fahrstil, Ordnung, Kontaktfreudigkeit – dass vieles, was in jungen Jahren auf ausreichend Verständnis stößt im Alter plötzlich als unmöglich eingestuft wird ( z.B. die Frage: Ist X nicht immer schon genauso Auto gefahren?). Der Apell, den Alten durch ungeduldige, zu hochdosierte Hilfe nicht ihre Würde zu nehmen, sie nicht zu bevormunden fand ich sehr wichtig, denn oft bleibt vor einer langen Liste mit lauter abzuarbeitender Dinge nicht die Zeit, genau zu reflektieren, welches Maß angebracht ist.

Die vielen Listen stellen also nicht nur Hilfen für den Pflegenden dar, mit sich selber und seinen Ressourcen gut umzugehen, sondern auch, um die Situation der Eltern, ihren Möglichkeiten und Fähigkeiten besser einschätzen zu können, u.a. finden sich Hilfen um Reizthemen an- und zu besprechen, Entscheidungshilfen oder Argumente, mit denen man sich selber vor Überforderung und einem schlechten Gewissen schützen kann.

 

5/5 *****

Advertisements

Ein Gedanke zu „große Unterstützung, mit vielen Fallbeispielen, Anregungen und Entscheidungshilfen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s