neue vegane Kochbuchreihe in Kooperation mit dem VEBU

Die neue Kochbuch- und Ratgeberreihe in Kooperation mit dem VEBU (Vegetarierbund Deutschland) geht mit den Titeln Vegan Detox, Vegane Cake-Pops und Vegane Tapas an den Start, erschienen im NeunZehn-Verlag:

DSCI2813

Yvonne Hölzl-Sing:                       Gerda Maria Pum:                          Gonzalo Baró:

vegane Cake-pops                        Vegan Detox                                   Vegane Tapas

ISBN 9783942491587                   ISBN 9783942491716                     ISBN 9783942491396


 

vegane cake-pops:

In diesem 79 Seiten starken Büchlein finden sich 37 Rezepte für vegane cake-pops, allesamt sehr abwechslungsreich und orginell. Viele verschiedene Dekoideen, ob Gänseblümchen,

Schmetterlinge, Zuckerguß, Streusel, Schokoüberzug…. oder besondere Formen für ebensolche Anlässe, wie Weihnachtsbaum-, Osterhasen-, Silvesterglücksschweinchen-cake-pops finden sich genauso, wie herzhafte Rezepte, z.B. Samosa-Schnecken am Stick oder welche mit außergewöhnlicheren Zutaten, z.B. Punsch-cake-pops, matcha-tiramisu-push-pops oder Rohkost-pops. Zu jedem der leicht nachzuarbeitenden Rezept gibt es mindestens ein Foto.

Fazit: sehr abwechslungsreiche und kreative Rezepte.

5/5 *****


vegan detox:

Diese Büchlein, 80 Seiten stark, wartet mit 35 Rezepten auf, unterteilt in die Kapitel „Morgens“, „Mittags“, „Abends“, „Goodies“ und Getränke“. Fast schon Traditionelles wie Müslis, Pfannekuchen oder Breie finden sich unter den Rezepten, genauso wie Grünkernbuletten, Hirseküchlein, Kichererbsengulasch, Gemüsecurry, verschiedene Suppen, smoothies und Desserts.
Zu den Zutaten gehören u.a. Kokosmilch, Quinoa, Gojibeeren oder Chia , also die modernen Superfoods. Jedes Rezept wird durch ein Foto veranschaulicht.

Mir gefällt die große Abwechslung und Spannweite der Rezepte dieses Buches sehr gut; alle Rezepte finde ich sehr ansprechend, alltagstauglich und leicht nachzukochen.

5/5 *****


vegane Tapas:

Leider ist dieses Büchlein etwas dünner als die beiden anderen dieser neuen Serie ausgefallen; es mißt nur 64 Seiten, beinhaltet aber trotzdem 34 Rezepte, von denen manche so kurz sind, dass sie mit Foto eine Seite füllen. Ehrlich gesagt hätte ich da gerne ein paar Rezepte mehr gehabt, denn einige in diesem Buch bedürfen nicht wirklich einer einseitigen Anleitung, z. B. Brot mit Tomaten oder Padrón Paprikas, bei denen erklärt wird, das man sie waschen, abtrocknen, in heißer Pfanne in Olivenöl braten soll bis sie gar sind und dann mit groben Salz servieren soll. Selbstverständlich finden sich auch aufwendigere Rezepte im Buch; meine Highlights waren der vegane Mandelkäse ( mit deutlich weniger AgarAgar als angegeben) , das spanische Kartoffelomlett und die gefüllten Zwiebeln.

Die Rezepte in diesem Buch finde ich auch recht abwechslungsreich, allerdings schwächer als die beiden anderen Bücher dieser Serie.

3/5 ***

 

 

Advertisements

Ein Gedanke zu „neue vegane Kochbuchreihe in Kooperation mit dem VEBU

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s