beeindruckend informativ und hilfreich

Monty Waldin: Biodynamisch gärtnern

Dorling Kindersley Verlag, ISBN 9783831029907


Monty Waldin erklärt in „Biodynamisch Gärtnern“, wie man seinen Garten schonend und im Einklang mit den jahreszeitlichen Rhythmen und natürlichen Zyklen bearbeitet. Dabei wird z.B. berücksichtigt, wann die Erde ein- oder ausatmet oder beim Säen, Pflanzen und Ernten werden Mondzyklen oder Erdnähe bzw. -ferne berücksichtigt. Das Herstellen und Verstärken unterschiedlicher Jauchen, Veraschung und wie man biologisch-dynamische Spritzmittel dynamisiert wird genauso ausführlich erklärt, wie die Porträts und Herstellung der neun Präparate: Hormist 500, Hornkiesel 501, Schafgarbe 502, Kamille 503, Brennessel 504, Eichenrinde 505, Löwenzahn 506, Baldrian 507, Ackerschachtelhalm 508.

Viele Fotos zu den leicht verständlichen Schritt-für-Schritt-Anleitungen machen es einfach, diese Präparate selber herzustellen, zu lagern und anzuwenden. Ganz ausführlich wird auch erklärt, wie man biodynamischen Kompost bereitet, stellt Möglichkeiten für kleine Platzangebote vor und erläutert Aufbereitungsmöglichkeiten.

Ungefähr die zweite Hälfte des Buches widmet sich dem biologisch-dynamischen Anbau im Garten; zunächst gibt es eine Einleitung dazu, in der die einzelnen Abläufe des Gartenjahres dargestellt werden. Dem folgt die Unterteilung nach Nährstoffverbrauch und Familien der Kulturpflanzen und die Obst-/Gemüseeinteilung für Fruchtwechselfolge.

Die nun vorgestellten Obst-/Gemüsesorten werden in Gruppen / Kapitel unterteilt: Wurzeltage, Blütentage, Blatttage und Fruchttage, wobei besonders der Mondzyklus die Unterschiede in diesen Gruppen bedingt. Zu jeder Pflanze, egal aus welcher Gruppe gibt es ein einseitiges Portrait mit mehreren Fotos, allgemeiner Beschreibung sowie Angaben zu Standort, Bodenvorbereitung, säen und pflanzen, Pflege, Ernte, Lagerung und Problemvermeidung, zusätzlicher Jahreszeittabelle zum Säen und Ernten und, was mir ganz besondrs gut gefallen hat: wie man Saatgut der meisten Pflanzen gewinnt. Auch der Rückschnitt der einzelnen Obstgehölze wird kurz und gut erklärt.

Zum Schluß des Buches findet sich ein doppelseitiger Kalender für die Herstellung und Anwendung der biollogisch-dynamischen Spritzmittel und Kompostpräparate.

Die Darstellungen und Erklärungen in diesem Buch sind wesentlich umfangreicher als ich sie erwartet habe; der Unterschied zwischen einfach nur „bio“ mit ein paar selbsthergestellten Jauchen und Beachtung von Pflanztagen und dem hier Vorgestellten haben mich sehr beeindruckt. Welche Unterschiede es noch bis zum „demeter“-Standart gibt, war mir in diesem Umfang nicht bewußt. Viele der Rezepte und Tipps werde ich nutzen; ansatzweise gärtnere ich schon in dieser Richtung. Für die Herstellung einiger der Präparate, wie Hornmist 500 oder Eichenrinde 505 habe ich jedoch noch etwas Berührungsängste. Schon alleine der Blickwinkel, das anzubauen, was in meinem Garten auf Grund der Boden-, Licht- und Windverhältnisse gut und problemlos wächst und nicht das, was ich besonders gerne esse, war für mich eine ganz neue Sichtweise, die ich nun beherzigen werde. Nochmals betonen möchte ich, wie gut mir die 78 ausführlichen Pflanzenportraits und ganz besonders die Erläuterungen zur Saatgutgewinnung gefallen haben.

5/5 *****

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s