tolles Praxisbuch: Erkennen – Sammeln – Geniessen

Wildfrüchte -gemüse -kräuter: Erkennen, Sammeln und Genießen
– von Elisabeth Mayer

Leopold Stocker Verlag, ISBN 9783702012991

————————————————-

ortiert nach Jahreszeiten werden 61 Wildpflanzen porträtiert, ausführlich im Text und anschaulich auf Fotos.

Zu jeder Pflanze erhält man eine Erläuterung der botanischen Merkmale sowie eine Standortbeschreibung, gefolgt von einem ausführlichen Abschnitt zu Pflückhinweisen und Sammeltipps. Dem schließen sich die Informationen zur Nutzung der jeweiligen Wildpflanze an: zur traditionellen Verwendung nach Hildegard von Bingen, meistens auch die Zuordnung und Anwendung nach TCM und immerzur Verwendung in der Wildkräuterküche. Den Abschluß in jeder Beschreibung bilden die Rezepte für Suppen, Salate, Aufstriche, Hauptspeisen, Kräuter-Würzwürfel und -pasten,
Kräuteröl und -essig…. verschiedene Tees, Duftkissen, Kosmetikprodukte.

Mich hat die Vielfalt der vorgestellten Pflanzen überrascht. Einige davon kannte ich bereits, jedoch war mir vieles der vorgestellten Verarbeitungshinweise neu. Und etliche Pflanzen kannte ich vom Sehen her, aus meinem Garten, die ich bislang als Unkraut gejätet habe und nun endlich viel besseres damit anzufangen weiß, z.B. Gundelrebe. Knoblauchrauke, Melde.

Vorne im Buch gibt es eine Einleitung und Tipps zum Sammeln sowie einen Sammelkalender, der mir meine Pirsch nach wirklich frischen, schmackhaften, gesunden und regionalen Wildfrüchten, -kräutern und -gemüse sehr erleichtert.

Ein wunderbares Praxisbuch, das mich ganz begeistert und meinen Speiseplan bereichern wird.

 

5/5 *****

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s