Ein Waldführer der besonderen Art

Peter Wohlleben: Menschenspuren im Wald
Ein Waldführer der besonderen Art
pala Verlag, ISBN: 978-3-89566-352-9
Hier geht es zur Verlagsseite mit einer umfangreichen Leseprobe:
http://www.pala-verlag.de/cms/website.php?id=/index/buecher/9783895663529.htm

 

Peter Wohlleben, Förster und erfolgreicher Buchautor gibt dem Leser mit diesem Buch tatsächlich einen Waldführer ganz besonderer Art in die Hand: Reichlich bebildert erklärt es, woran man einen Urwald, einen alten Waldbestand oder einen hart bewirtschafteten Wald erkennt. Welche Bäume tatsächlich in unseren Wald gehören und wie eine nachhaltige Forstwirtschaft aussehen sollte, wie Forstwirtschaft, Holzindustrie und Jagdverbände dem Wald ihre Stempel aufdrücken, aber auch, wie wir durch unsere Freizeitaktivitäten die Tier- und Pflanzenwelt beeinflussen, fand ich sehr gut nachvollziehbar erklärt. Nun sehe ich auch die Waldwege und Rückegassen mit ganz anderen Augen und nicht nur die Bäume selber. Vielseitig vermittelt uns Peter Wohlleben, Mißstände erkennen zu können, z.B. auch an Zeigerpflanzen oder an der Zusammenstellung der Baumsorten u.v.m. Und läßt uns Zusammenhänge verstehen. Besonders beeindruckend fand ich seine Erläuterungen zu Häherkisten, Einsatz von Rückepferden und die ausführliche Betragtung der Wildanfütterung und Jagd.
Ich fand das Buch sehr informativ, freue mich, dass Lösungsvorschläge unterbreitet werden, die nicht den Gewinn, sondern das langfristige Überleben unserer Wälder in den Mittelpunkt stellen.
Meine absolute Leseempfehlung!

5/5 *****

Advertisements

Ein Gedanke zu „Ein Waldführer der besonderen Art

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s