ausführliches und gut erklärtes Selbsthilfe-Programm

Faszien-Rollmassage

Die Ärztin Dr. Petra Bracht und der Bewegungstherapeut Roland Liebscher-Bracht haben über mehr als 20 Jahre ihr Konzept entwickelt und erprobt, welches verspricht, Schmerzen, auch chronische, manuell zu beseitigen. Das Programm, mit dem man sich selber behandeln kann und was nach Angaben der Autoren für jeden leicht sein soll, besteht aus drei Elementen: Wärme, Faszien-Rollmassage und Schmerzfrei-Übungen. Angegeben wird, dass bei rund 90% der behandelten Patienten bereits nach der ersten Behandlung die Schmerzen gelöscht oder mindestens deutlich reduziert wären, an einer anderen Stelle wird von 70% Schmerzminderung gesprochen.
Es werden Grundlagen erklärt, z.B. wie wichtig Bewegung ist und dass man keine Schonhaltung einnehmen sollte, dass fehlende oder einseitige Bewegung oft Ursache für den Schmerz ist; Schmerzen entstehen, weil Menschen sie sich antrainieren, ohne das zu wollen. Mit einfachen Worten werden Muskeln, Faszien, die Elemente des Programms und Wissenswertes über Schmerzen erklärt.

Im zweiten Teil des Buches wird das Selbsthilfeprogramm vorgestellt. Zunächst gibt es Details zur Wärmeanwendung, dann folgen die Erläuterungen zur Faszien-Rollenmassage und viele, sehr gut bebilderte Seiten mit ausführlichen Anleitungen zu den einzelnen Zonen.Das Kapitel zu den Schmerzfrei-Übungen ist genauso aufgebaut.

Hinten im Buch befindet sich eine DVD mit Anleitungen zur Rollenmassage.

Mein Eindruck vom Buch: Die drei vorgestellten Elemente der Selbstbehandlung wurden sehr gut erklärt und auch im Buch dargestellt. Wenn man noch einigermaßen gut beweglich ist, wird man alle Übungen ausführen können und ich bin sicher, dass sie bei regelmäßiger Übung in den meisten Fällen auch wirken. Was mich allerdings ein wenig stört, ist die hohe Angabe der Erfolgsmeldung nach der ersten Anwendung: eben jene o.g. 90%. Ich mußte beim Lesen des Buches immer wieder an meine Schwiegermutter denken, die auf Grund ihres Alters und ihrer Beweglichkeit einige Übungen überhaupt nicht durchführen könnte, z.B. die Rollenmassage der Oberschenkel. Nun gehen die Autoren davon aus, dass alle Schmerzpatienten diese Übungen durchführen können und bei nur 10% von ihnen nicht die dauerverspannten Muskeln Ursache des Schmerzes wären. Ich finde die Angabe von 10% unglaublich niedrig angesetzt, denn viele Senioren klagen über Schmerzen und ich denke, bei einem hohen Anteil liegt es an Abnutzung und nicht an einem verspannten Muskel.
Die DVD fand ich sehr enttäuschend, denn sie bot genaugenommen nichts Neues. Es wurde vorgelesen, was zu den einzelnen Zonen schon im Buch stand. Die Kurzdarstellungen der Massage stimmten oft nicht mit dem dazu Erklärten überein und die kurzen Filmsequenzen boten nicht mehr als die Fotos im Buch. Beim Vorlesen aus dem Buch störte mich dann auch der immer wiederkehrende Grammatikfehler ( „Kleinball, Mittelball, Großball und Massagerolle IST das Massagemittel dieser Übung“); so etwas sollte nicht passieren. Insgesamt finde ich, dass die DVD das Buch nicht aufgewertet hat.

Fazit: Die Übungen im Buch werden sehr gut erklärt, sind sehr gut bebildert und ich bin mir sicher, dass sie bei regelmäßiger Anwendung ebenso gut helfen. Ein gutes Buch, um sich selber zu helfen.

4/5 ****

ISBN 978-3442221141

erschienen im Goldmann Verlag

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s