aussergewöhnlich gut: spannend bis zum Schluß und in sich schlüssig

Kaninchenherz: Kriminalroman (Ein Gesine-Cordes-Krimi, Band 1)

Gesine Cordes, seit Jahren Friedhofsgärnerin, bemerkt, als sie die Kränze für die heutige Beerdigung verräumt und Zwillinge in der Trauergemeinde sieht, dass es sich um die Beerdigung ihrer Schwester handelt. Zu dieser, wie zu ihrer ganzen Familie, hatte Gesine vor 10 Jahren den Kontakt abgebrochen; Grund war der Tod ihres Sohnes, für den sie ihre Schwester verantwortlich machte. Damals war Gesine Kriminalkommissarin, konnte ihr damaliges Leben nicht weiterführen, wohnt seitdem in einem Wohnwagen und arbeitet auf dem Friedhof um dem Grab ihres Sohnes nahe zu sein, ohne im stande zu sein, es aufzusuchen.

Nun erfährt Gesine von ihrem Schwager, dass ihre Schwester in der Nacht ihres Hochzeitstages zu den Bahngleisen ging und dort ums Leben kam. War es ein Unfall oder Selbstmord? Hat es mit den Ereignissen vor 10 Jahren zu tun? Immer tiefer gerät Gesine in die Ermittlungen, viele Spuren führen zu ihr und vieles aus der Vergangenheit scheint noch ungeklärt zu sein. Gesine ermittelt, begibt sich selber in Lebensgefahr…..

Der Krimi wird in verschiedenen Handlungsstängen erzählt, heue und Ereignisse vor 10 Jahren. Langsam setzt sich das Bild zusammen und alles erscheint in sich schlüssig und nachvollziehbar. Für mich war das Buch spannend bis zum Schluß, denn ich hatte drei Verdächtige, die ich je weiter der Krimi fortschritt bis auf einen, ziemlich zum Schluß, ausschliessen konnte. Sehr gut gefallen hat mir, dass stückchenweise erzählt und enttarnt wurde, so konnte ich bis zum Ende mitfiebern und – ermitteln. Die Idee, immer wieder Steckbriefe von eher alltäglichen aber sehr giftigen Gartenpflanzen mit Wirkung und Gegenmitteln dazustellen, fand ich toll: diese Seiten lockerten den Krimi auf, hatte immer Bezug zum Text und ich habe einiges gelernt.

Dieser Krimi wurde als Debütkrimi angekündigt; ich konnte es gar nicht fassen, dass dieser unglaublich gute Krimi ein Erstlingswerk sein sol und habe nachgelesen, dass Annette Wieners bereits Drehbücher für ARD, ZDF und WDR geschrieben hat, als Autorin und Journalistin arbeitet.

Kaninchenherz ist also ihr Krimidebüt und der erste Teil einer Serie, was für ein Glück! Ich freue mich schon riesig auf den nächsten Fall, denn dieser hier war außergewöhnlich gut und erhält meine absolute Leseempfehlung.

 

5/5 *****

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s